7 ART – „Cuts Schnittpunkte: Mode – Kunst“

Wintersemester 2015: Die 7 ART Klasse wird von der Tanzabteilung des Mozarteums angefragt, ob sie gemeinsam mit Tanzstudenten/innen des Carl-Orff- Instituts die Performance zu einer Vernissage gestalten wollen. Die Klasse traut sich und steigt mit Peter Breuers Ballett „Mythos Coco“ in die faszinierende Thematik von Kunst und Mode ein. Unter der Leitung von Ruth Burmann nehmen die Schülerinnen und Studentinnen Bezug zum Thema der Ausstellung und interpretieren ausgewählte Arbeiten der Künstler/innen auf originelle Weise. Es entstehen zwei Choreografien. Eine Choreografie spielt mit den abstrakten Farbkompositionen des Künstlers Piet Mondrian. In der zweiten Choreografie wird die Rolle der Frau im Spannungsfeld von Mode, Körperkult und Massenmedien kritisch hinterfragt. Die Schülerinnen werden in den Entwicklungsprozess der Performance eingebunden und  gestalten die Kostüme eigenhändig. Das Ergebnis des Projekts ist verblüffend. Die Tänzerinnen verströmen kühle Ästhetik, agieren professionell, zeigen ihr schauspielerisches Können und präsentieren sich als ausgewogenes Ensemble. Sie werden mit großem Applaus von einem faszinierten Publikum gefeiert.